2017 CLASS A - Grauburgunder // vom Kalkmergel // trocken BIO

15,00 €

(1 l = 20,00 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Nur noch wenige vorrätig
Lieferzeit: 3-5 Tag(e)

Beschreibung

Wir von Neverland wollen dort weiterdenken, wo andere an die Grenzen ihrer Vorstellungskraft stoßen.
Unser CLASS A Grauburgunder vom Kalkmergel greift sowohl auf die enorme Struktur der Grauburgunder Trauben als auch auf seinen mineralischen Standort, den Kalkmergel Boden seiner Heimat Vendersheim zurück. Er zeigt was wahren Pioniergeist ausmacht. Wir führen hier reduktive und oxidative Facetten aus dem Weinberg an ihren Extremen zusammen und können so einen Wein präsentieren, der nicht weniger als 5 Grauburgunder Stile in einer einzigartigen Balance vereint.

Das Resultat ist ein Grauburgunder wie eine Wildwasser Rafting Tour am Gaumen; Nass, wild, atemberaubend elegant, hält er alle Sinne auf Spannung und wenn man mit der Runde fertig ist, will man mehr. ...eben ein Grauburgunder aus dem Nimmerland. Ein facettenreicher Pionier.

CLASS A. GRAUBURGUNDER
vom Kalkmergel

Zusätzliche Produktinformationen

Making of
* CLASS A * Rebsorte: Grauburgunder * Alter der Rebstöcke: 18 bis 25 Jahre * Boden: Kalkmergel * Exposition der Lagen: NO * Bodenbeschaffenheit: tiefgründig, gut durchwurzelt * Anschnitt: 4 bis 6 Augen pro Quadratmeter * Qualitätsförderung am Stock: Entblätterung einseitig; Entfernen der Geiztrauben und Triebzahlreduktion (Grüne Lese) * Ertragsmenge: 4 hl/ha * Ernte der Trauben am 12. 10. bis 30. 10. 2017 bei max. 10 Grad Celsius * Lese: 100 Prozent Handlese * Ausgangsmostgewicht: 93 Grad Oechsle * Fermentationsdauer: 7 Wochen * 100% Spontanvergärung mit eigener Hefe * Weinbereitung: reduktiver und oxidativer Ausbau, Verzicht auf Weinbehandlungsmittel * Abfüllung: August 2018 * Alkohol: 13,0 % * Restzucker: 3 g/l * Enthält Sulfite * Schraubverschluss: BVS 30 x 60 * Burgunderflasche: 0,75 l * Abfüller: Neverland eK, Sebastian Class, Ausserhalb 2, 55578 Vendersheim * biologisch zertifiziert nach de-öko-039 Tasting Profil: * 2020-05-20 (1. Tag bis 10. Tag nach dem Öffnen) * Litschi, Quitte, Pfirsich, Orange, Grapefuit, Kräuter (Nase, Gaumen, sehr reif, sehr tief, schöner Schmelz bei hoher Spannung durch das Terroir und die kühle Lage, wie ein * der tiefste und forderndernste JG aktuell, man merkt, Kühle und den hohen Extrakt aus dem starken Ertragsverlust (Folgen des Spätfrosts Ende April 2017) * Kann noch deutlich mehr Reife vertragen. Wird noch forderner werden. Alles andere als beiläufig. Er forder die Aufmerksamkeit über den Gaumen ein.